AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Grundlage für alle vertraglichen Vereinbarungen

1. Gegenstand und Leistungen

(a) Der Vertrag ist mit Unterschrift des Auftraggebers und des Auftragnehmers unwiderruflich.

(b) Der Auftragnehmer verpflichtet sich, umgehend nach der Unterschrift des Vertrags, eine Rechnung über 30% des Gesamtbetrags als Reservierungsgebühr an den Auftraggeber zu schicken. Der Betrag ist innerhalb zwei Wochen zu überweisen.

(c) Mit dem Eingang der Reservierungsgebühr findet die verbindliche Buchung des Termins statt.

(d) Sollte der Betrag innerhalb zwei Wochen nicht überwiesen werden, tritt der Vertrag außer Kraft.

(e) Der Dienstleister ist Svetlana Kohlmeier persönlich.

(f) Der Auftragnehmer ist für die rechtzeitige Lieferung (ca. 6 Wochen nach Termin der Hochzeit) digitaler und analoger Produkte sowie aller Leistungen verantwortlich.

(g) Der Auftraggeber verpflichtet sich, vor dem gebuchten Termin, einen detaillierten Ablauf der

Hochzeit einschließlich aller Zeitplan-, Standort- und Kontaktdaten sowie spezifische Anforderungen für gewünschte Gruppenaufnahmen vorzulegen.

(h) Es versteht sich, dass der Auftragnehmer Änderungen und Anpassungen an den digitalen Dateien vornehmen kann, um ausschließlich Bilder zu liefern, die mit dem Portfolio einstimmig sind. Dabei werden auffällige Manipulationen oder Retuschen nicht durchgeführt.

(i) Der Auftragnehmer liefert JPG-Dateien (Größe ca. 8 MB) und keine unbearbeiteten Dateien

oder RAW. Stückzahl ca. 50 durchschnittlich pro Stunde.

(j) Weitere Alben und Fotobücher sind kein Vertragsgegenstand und werden nur auf Anfrage angefertigt und separat in Rechnung gestellt.

(k) In jeder Kollektion enthaltene Leistungen und Produkte: dem Paket entsprechende Anzahl der bearbeiteten Fotos & Alben.

(l) Die Bildsprache der gelieferten Dateien: pastellige und leichte Farben, entsättigtes Grün und natürliche Posen.

(m) Farbe, Kontrast, Tönung und allgemeine Farbgebung können je nach Wetter- und Lichtbedingungen variieren.

(n) Die Dateien werden je nach Bedarf und Bedingungen analog oder digital aufgenommen.

(o) Der Auftraggeber behält sich das Recht vor, einen Assistenten nach seinem Ermessen

mitzubringen. Darüber wird der Auftraggeber im Voraus informiert.

(p) Einen vom Auftraggeber gewünschten Second Shooter wird extra berechnet.

(q) Das gebuchte Paket oder die Stundenzahl inklusive Warte- und oder Zwischenfahrten ist als eine Einheit zu verstehen.

(r) Die An- un Abreise sind nicht als Arbeitszeit zu verstehen und werden 0,60 Euro pro Km ab einer Strecke von 100 Km berechnet. Internationale Hochzeiten oder Projekte, die sich über mehr als einen Tag erstrecken, werden sonderlich berechnet.

(s) Ab einer 6 stündigen Buchung ist für eine ausreichende Verpflegung für den Auftragnehmer zu sorgen: Getränke, Speisen, Sitzmöglichkeit.

2. Zahlung

(a) Eine Reservierungsgebühr (30 % des Gesamtbetrags) wird nach Unterschrift des Vertrages in Rechnung gestellt. Die restlichen 70 % werden nach Lieferung aller Produkte und Leistungen in Rechnung gestellt. Zahlungsziel: vierzehn Tage.

(b) Sollte die Reservierungsgebühr innerhalb von vierzehn Tagen nicht überwiesen werden, tritt der Vertrag außer Kraft und das Datum ist für weitere Termine verfügbar.

(c) Die Reservierungsgebühr wird bei Kündigung oder wenn der Termin nicht stattfindet, aus

Gründen, die nicht im Einfluss- oder Zurechnungsbereich des Auftragnehmers fallen (Absage, Verschiebung des Termins durch Auftraggeber), nicht zurückerstattet.

(d) Zusätzliche Reise- (Flug, Fähre) und / oder Übernachtungskosten werden im Voraus mit dem Auftraggeber vereinbart und der Rechnung hinzugefügt oder im Voraus vom Auftraggeber

übernommen und organisiert.

(e) Jede vor Ort zusätzlich gebuchte Stunde oder Verzögerung des Auftrags wird im 30 Minuten Takt in Rechnung gestellt. Preise sind aus der aktuellen Preisliste zu entnehmen.

(f) Kosten wie Autobahn-, Eintritts- oder Parkgebühren werden bis zu 20 Euro vom Auftragnehmer übernommen. Weitere Beträge werden mit Belegen der Endrechnung hinzugefügt.

(g) Zusätzliche Leistungen oder Produkte, die vom Auftraggeber angefordert werden, werden gesondert in Rechnung gestellt.

(h) Zwischenfahrten und Wartezeiten werden als Arbeitszeit berechnet.

3. Haftung & Rücktritt

(a) Der Auftragnehmer wird für den Verlust, Nichtentstehung oder Beschädigung der Fotografien durch Dritte, höhere Gewalt oder technisches Versagen und die daraus resultierende gänzliche oder partielle Schäden nicht haften.

(b) Der Auftragnehmer haftet für den eigenen fahrlässigen Verlust, Beschädigung der Fotografien.

(c) Ist der Auftragnehmer nicht in der Lage den gebuchten Termin zu honorieren, aus Gründen wie: Krankheit, Unfall, natürliche Katastrophen, höhere Gewalt, werden alle an den Auftragnehmer geleisteten Zahlungen rückerstattet. Hinzu bemüht sich der Auftragnehmer, einen Ersatzfotografen zu finden, der die Leistungen auf eigener Rechnung erbringt. Der Auftragnehmer wird für weitere Verluste oder Schäden nicht haften.

(d) Eine Nichtlieferung aller Leistungen und Produkte resultierend aus eigener Fahrlässigkeit, wird mit einer Entschädigung von 50 % des Gesamtbetrags zusätzlich zu der vollen Erstattung der Reservierungsgebühr an dem Auftraggeber ausgezahlt.

(e) Im Falle einer Verspätung aus eigener Fahrlässigkeit des Auftragnehmers, wird im 30 Minuten Takt die dementsprechende Summe erstattet.

(f) Für durch höhere Gewalt bedingte Verspätungen, wird der Auftragnehmer nicht haften.

(g) Der Auftragnehmer wird nicht dafür haften, dass bestimmte Fotografien nicht entstehen, falls es dafür keine zuständige Personen gibt, die bei der Identifizierung von Personen, Location, Gegenstände oder Ähnliches unterstützt.

(h) Reklamationen hinsichtlich der Bildkomposition sowie der künstlerisch-technischen Gestaltung sind ausgeschlossen.

(i) Der Auftragnehmer und der Auftraggeber vereinbaren eine positive Zusammenarbeit und Kommunikation für das bestmögliche Ergebnis innerhalb der Definition der Aufgabe aus Punkt (g) Paragraph 3.

(j) Der Auftragnehmer ist nicht dafür verantwortlich, dass Personen eine oder mehrere Aufnahmen verpassen.

(k) Sollte der Auftraggeber von dem vereinbarten Termin nach Unterzeichnung des Vertrags zurücktreten oder den Termin verschieben, so gilt folgenden Schadensersatz an dem Auftragnehmer zu zahlen:

Rücktritt bis zu 12 Monate vor dem Termin: 10% des Gesamtbetrags

Rücktritt bis zu 9 Monate vor dem Termin: 25% des Gesamtbetrags

Rücktritt bis zu 6 Monate vor dem Termin: 50% des Gesamtbetrags

Rücktritt bis zu 3 Monate vor dem Termin: 60% des Gesamtbetrags

Rücktritt bis zu 1 Monat vor dem Termin: 75% des Gesamtbetrags

Die Reservierungsgebühr wird bei Kündigung, Verschiebung oder Nichtstattfinden des Termins nicht rückerstattet.

(l) Der Auftraggeber hat das Recht, seine auf den Abschluss des Vertrages gerichtete Willenserklärung innerhalb von zwei Wochen nach Unterschrift zu widerrufen. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und ist in Textform gegenüber dem Auftraggeber zu überreichen.

4. Rückgabe

(a) Ein subjektives Nichtgefallen der Bilder wird als Ablehnungs- / Rückgabegrund nicht akzeptiert.

(b) Eine Nachbearbeitung oder Retusche außerhalb der Signatur des Auftragnehmers wird nicht durchgeführt.

(c) Schwarz-weiß Konvertierungen werden auf Wunsch kostenlos durchgeführt.

(d) Änderungen der Online-Galerie sind auf Wunsch kostenlos vom Auftragnehmer durchzuführen.

5. Persönlichkeitsrecht / Recht am eigenen Bild

(a) Der Auftragnehmer verpflichtet sich keine Bildnisse von Personen ohne schriftlicher Zustimmung des Auftraggebers zu veröffentlichen oder zur Schau zu stellen.

(b) Im Falle einer Rücknahme der Zustimmung der Veröffentlichung und Zurschaustellung der Bilder, werden die Bilder aus dem Portfolio des Auftragnehmers entfernt.

6. Pflichten

(a) Der Auftragnehmer verpflichtet sich, eine Sicherungskopie der bearbeiteten Dateien für zwei Jahre zu speichern.

(b) Der Auftragnehmer haftet in dieser Zeitspanne nicht für den Verlust oder Beschädigung durch Dritte.

(c) Die Sicherung erfolgt kostenlos.

(d) Der Auftraggeber kann in dieser Zeitspanne die Dateien erneut kostenlos erhalten als Downloadlink.

7. Nutzungsrechte und Urheberrecht

(a) Folgende Nutzungsrechte werden dem Auftraggeber übertragen: Vervielfältigungsrecht, Verbreitungsrecht, private Veröffentlichung.

(b) Nicht übertragene Rechte: Nachbearbeitung (Beschnitt, Filter und Sonstiges), öffentliche

Ausstellung, Werbung oder kommerzielle Zwecke.

(c) Die Rechte werden erst nach vollständiger Bezahlung dem Auftraggeber übertragen.

(d) Die Rechte werden zeitlich und räumlich unbeschränkt übertragen.

(e) Der Urheber ist Svetlana Kohlmeier.

(f) Die aufgeführten Konditionen aus Punkt (a), (b), (c), (d), (e) gelten auch bei der Weitergabe der Bilder an Dritte.

8. Rechtliche Zustimmung, Gerichtsstand und Zuständigkeit

(a) Es gilt das Recht des Bundesrepublik Deutschland als vereinbart, auch bei der Lieferungen im Ausland.

(b) Für den Fall, dass der Auftraggeber kein Gerichtsstand in der BRD hat oder seinen Sitz oder gewöhnlichen Aufenthalt nach Vertragsabschluss ins Ausland verlegt, wird der Wohnsitz des Auftragnehmers als Gerichtstand vereinbart.